Kaufen

Vor der Auktion

Im Vorfeld unserer Auktionen können Sie sich in unserem hochwertigen Printkatalog sowie in unserem Onlinekatalog über die aktuellen Versteigerungsobjekte informieren. Zu jedem der angebotenen Stücke steht eine Beschreibung mit Kurzinfomationen und Limitangabe zur Verfügung. Den Printkatalog können Sie hier direkt bestellen. Alle Objekte werden im Rahmen der Vorbesichtigung, eine Woche vor der Auktion, in unserem Räumen ausgestellt und können täglich, auch sonn- und feiertags von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Für alle Auktionen gelten unsere Versteigerungsbedingungen (AGB). Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Neukunden

Bieten Sie zum ersten Mal in unserem Haus, benötigen wir folgende Angaben: Name und vollständige Wohnadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie eine Kopie des Personalausweises.

Zur Überprüfung Ihrer Bonität benötigen wir entweder Daten einer gültigen Kreditkarte, eine Bankauskunft oder Ihre Referenzen bei anderen Auktionshäusern.

Weitere Fragen zu erforderlichen Unterlagen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichem Gespräch.

MEHLIS0001.jpg

Gebote abgeben

Es gibt mehrere Möglichkeiten zu steigern. Falls Sie nicht persönlich an den Kunstauktionen teilnehmen können, haben Sie folgende Alternativen, um zu bieten:

Live-Bieten übe​r´s Internet

Seien Sie im Netz live dabei, verfolgen Sie die Auktion und bieten Sie direkt mit. Unter www.lot-tissimo.com können Sie sich online registrieren, um live im Internet mitzubieten. Bewahren Sie Ihre Daten bitte gut auf und geben Sie sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nicht an Dritte weiter. Wenn Sie die Kunstauktion lediglich über Internet mitverfolgen möchten, ohne ein Gebot abzugeben, ist dies auch ohne Anmeldung möglich.

Sollten Sie noch Fragen haben, steht Ihnen unser Kundenservice gern zur Verfügung.

Schriftliches Bieten (bereits vor der Auktion)

Um ein Abwesenheitsgebot abzugeben, teilen Sie uns einfach bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn schriftlich Katalognummer, Titel, Auktion, Kontaktdaten sowie Ihr Höchstgebot mit. Dazu können Sie unser Bietformular benutzen. Ihr Gebot wird nur soweit in Anspruch genommen, wie es Vorgebote notwendig machen. Bitte beachten Sie auch die Notwendigkeit, dass das Formular ordnungsgemäß unterschrieben wird.

Schriftliche Gebote können Sie abgeben:

  • direkt im Haus
  • per Fax (03741 / 22 10 51)
  • per Post an Auktionhaus Mehlis GmbH, Hammerstraße 30, 08523 Plauen
  • per info@mehlis.eu

Telefonisches Bieten

Sollten Sie keine Möglichkeit haben live im Internet zu bieten, möchten aber dennoch direkt steigern, können Sie telefonisch an der Auktion teilnehmen. Hierzu bitten wir Sie bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn schriftlich über das Bietformular alle erforderlichen Daten anzugeben und zusätzlich die Option „Telefongebot“ zu markieren. Eine telefonische Teilnahme ist bei Geboten ab 200€ möglich und bedeutet automatisch das Bieten des jeweiligen Limits. Auch bei Nichtzustandekommen der Telefonverbindung kann so ein Zuschlag zum Limit erfolgen. Ein Mitarbeiter wird Sie im Saal während der Versteigerung direkt vertreten. Einige Minuten vor Aufruf des jeweiligen Objektes werden Sie telefonisch zugeschalten. Zur Kontrolle der Rufnummer und Erreichbarkeit werden Sie bereits etwa eine Stunde vorher exemplarisch kontaktiert.

Beginn der Auktion

Gerne informieren wir Sie persönlich über den zeitlichen Ablauf der jeweiligen Auktion, bzw. wann Ihre gewünschten Objekte zum Aufruf kommen. Sie können sich auch anhand unseres Zeitplans über die konkrete Abfolge informieren.

Nachverkauf

Objekte, die im Zuge der Auktion ohne Zuschlag blieben, können innerhalb einer Woche nach Abschluss der Versteigerung im Nachverkauf erworben werden. Die Bearbeitung vorliegender Untergebote kann darüber hinaus einige Zeit in Anspruch nehmen, da hierbei die Zustimmung des Einlieferers erforderlich ist. Zeigt sich dieser mit einem Gebot unterhalb des Limits einverstanden, erfolgt der entsprechende Zuschlag und die Zusendung der zugehörigen Rechnung. 

Zuschlag

Der Zuschlag wird erteilt, wenn nach dreimaligem Aufruf eines Gebotes kein höheres Gebot abgegeben wird. Liegen mehrere Gebote in gleicher Höhe vor, entscheidet das Los. Durch den Zuschlag auf ein Gebot in der Auktion kommt der Kaufvertrag zustande. In Ausnahmefällen kann bei Nichterreichen des festgesetzten Limits ein Zuschlag unter Vorbehalt erteilt werden, der jedoch das Einverständnis des Einlieferers bedarf.

Rechnung

Der Rechnungsbetrag setzt sich aus Zuschlagssumme und Aufgeld in Höhe von 20% zzgl. der Mehrwertsteuer auf ebendiese zusammen. Der Rechnungsversand erfolgt postalisch nach Auktionsende.

Zahlung

Zahlungen können bar, per EC-Karte sowie per Überweisung geleistet werden.

Versand

Wir bitten Sie, ersteigerte Objekte innerhalb vier Wochen nach der Auktion abzuholen oder unsere Versandabteilung mit der Transportabwicklung zu beauftragen. Als Versandauftrag gilt die Überweisung der anfallenden Versandkosten. Sollten Sie Möbel ersteigert haben, Ihre gekauften Objekte sperrig bzw. gar bruchgefährdet sein oder aufgrund des Warenwertes eine Höherversicherung vonnöten sein, sind wir Ihnen gerne behilflich ein geeignetes Transportunternehmen zu finden und zu beauftragen. Alle Kosten für Transport, Versicherung und Ausfuhr, sowie die Gefahr von Verlust und Beschädigung trägt der Käufer.